Zum 7. Bad Harzburger Leichtathletikmeeting entsendet unser Verein drei Athleten. Die Temperaturen waren nahezu ideal, allerdings hatten die Starter mit stark böigen Wind zu kämpfen. Dies verhinderte gerade im Stabhochsprung bessere Leistungen. Petra Herrmann konnte mit 2,60m trotzdem überzeugen, damit erkämpfte sie sich bei den Frauen Platz zwei. Im Anschluss steigerte sie den Deutschen Rekord der W65 auf hervorragende 9,60m. Durch die unterschiedlichen Stichtage ist nun der Deutsche weiter als der Europäische Rekord. Ihr Ehemann sprang im Stabhochsprung 3m. Bei der Höhe von 3,20m hatte er drei mal Pech mit einer Böe die seinen Stab kurz vor dem Absprung erwischte, so dass er die Sprünge nicht beenden konnte.  Damit belegte er Patz zwei bei den Männern hinter Sohn Matti. Nach erfolgreich übersprungenen 4,20m beendet er den Wettkampf und wechselte zum Dreisprung wo er mit 12,96m ebenfalls die größte Weite der Veranstaltung erzielte. Noch höher ist die 400m Hürdenzeit von 56,77s einzuschätzen die Matti noch vor dem Stabhochsprung gelaufen ist.

7. Bad Harzburger Meeting
7. Bad Harzburger Meeting
7. Bad Harzburger Meeting
7. Bad Harzburger Meeting
7. Bad Harzburger Meeting
7. Bad Harzburger Meeting
7. Bad Harzburger Meeting
7. Bad Harzburger Meeting
7. Bad Harzburger Meeting
7. Bad Harzburger Meeting
7. Bad Harzburger Meeting
7. Bad Harzburger Meeting
7. Bad Harzburger Meeting
7. Bad Harzburger Meeting
7. Bad Harzburger Meeting
7. Bad Harzburger Meeting

  • Zugriffe: 370
Um unserer Webseite für sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Verwendung der Webseite stimmen sie der Verwendung der Cookies zu.